Miller, William (1782-1849)

Miller, William (206 KB)

Alter Jahr Ereignis
0 1782 15. Feb: Geburt in Pittsfield, Mass.,
Ältester von 16 Kindern.
4 1786 Umzug nach Low Hampton, NY. Aufgewachsen auf einer Farm.
Sobald er lesen konnte, besorgte er sich Bücher und las abends im Licht des Kaminfeuers.
21 1803 29. Jun: Hochzeit mit Lucy Smith, gemeinsam 8 Kinder.
Umzug nach Poultney, Vermont.
Miller studiert Bücher von Deisten und nimmt ihre Weltsicht an, dass Gott das Universum auf der Basis gewisser Gesetze von Ursache und Wirkung erschuf, Menschen in diese Welt setzte und alles wie ein Uhrwerk in Gang brachte, aber sich anschließend zurückzog, also diese Welt sich selbst überließ. Demnach sind Gebete überflüssig, weil man dadurch Gott bitten würde, seine (Natur)Gesetze zu brechen. Miller glaubte nicht an ein aktives Eingreifen Gott, leugnete jedoch nicht seine Existenz.
27 1809 Wahl zum stellvertretenden Sheriff und Friedensrichter.
28 1810 Dienst in der Vermont-Miliz.
21. Jul: Ernennung zum Leutnant.
30 1812 Lieutenant im Krieg gegen England (am Lake Champlain). 47 Männer meldeten sich freiwillig unter sein Kommando.
32 1814 1. Feb: Beförderung zum Captain.
11. Sep: Entscheidungsschlacht (»Battle of Plattsburg«) im Kampf gegen die Briten, die 3mal mehr Soldaten hatten.
Eine Granate, die ca. ½ Meter von Miller explodierte verletzte einige seiner Kameraden, traf ihn jedoch nicht.
33 1815 18. Juni: Rückkehr nach Poultney, Vermont.
Weil sein Vater verstorben war: Umzug nach Low Hamp-ton, NY. Er bezahlt die Schulden der Farm ab, baut sich ein eigenes Haus, arbeitet als Farmer.
34 1816 15. Sep: Bekehrung beim Vorlesen der Predigt von Alexan-der Proudfit »Die Pflicht der Eltern gegenüber ihren Kindern« Beginn eines systematischen Bibelstudiums.
»Die Bibel zeigt tatsächlich einen solchen Erlöser wie ich ihn brauche. … Ich wurde gezwungen zuzugeben, dass die Bibel eine Offenbarung von Gott ist. Die Bibel wurde meine Leidenschaft und in Jesus fand ich einen Freund.«
William Miller, Apology and Defence, Bosten, 1845, S.5
36 1818 Entdeckung der Zeitweissagung in Daniel 8,14.
Berechnung der Wiederkunft um das Jahr 1843.
Obwohl Miller deutlich spürt, dass Gott ihn zum Predigen ruft, zögert er und studiert 13 weitere Jahre das Thema.
49 1831 Kündigung aller Mitgliedschaften bei den Freimaurern.
Im Aug: Vertrag/Abkommen mit Gott, dass er öffentlich predigen würde, wenn ihn jemand einlädt. Die Einladung brachte wenige Minuten später sein Neffe Irving. Bald konnte Miller nicht mehr alle Einladungen annehmen.
51 1833 13. Nov: Großer Sternenfall in Nordamerika.
57 1839 im Nov: Bekanntschaft mit Joshua V. Himes (1805-1895). Himes wird der Manager der »Millerbewegung«
Verkündigung in großen Städten, Kirchen und Zeltversammlungen. Prediger schließen sich der Bewegung an, u.a. Joseph Bates (1792-1872) und James S. White (1821-1881)
Zeltversammlungen: 1842: 31 | 1843: 40 | 1844: >54
61 1843 Anhänger von Miller werden aus ihren Kirchen ausgeschlossen.
62 1844 Frühling: »Kleine Enttäuschung«
im Aug: Vorschlag von Samuel S. Snow, dass die Wieder-kunft am 22. Okt. 1844 stattfindet (Versöhnungstag)
22. Okt. »Große Enttäuschung«, weil Jesus nicht wiederge-kommen war.
63 1845 Apr 29: Albany-Konferenz. Aus dieser ging 1858 die Ameri-can Millennial Association hervor, heute bekannt als Evangelikale Adventisten.
66 1848 Bau einer kleinen Kapelle auf dem Gelände seiner Farm
67 1849 20. Dez: Verstorben und beigesetzt in Low Hampton, NY.

Literatur über William Miller:

  • Bliss, Sylvester (1853). Memoirs of William Miller. Boston: Joshua V. Himes.
  • Adriel D. Chilson, They had a World to Win: Fascinating Glimpses into the Lives of our Adventist Pioneers, Hagerstown (MD): Review and Herald, 2001
  • Norma J. Collins, Faszinierende Geschichten Adventistischer Pioniere, Zürich: Advent-Verlag, 2018, (engl: Heartwarming Stories of Adventist Pioneers) Band 1, Kapitel 1: „William Miller“, S.15-36
  • Elaine Egbert, Till Morning Breaks: A story of the Millerite movement and the Great Disappointment, Boise (Idaho): Pacific Press, 1993; Deutsch: Bis der Tag anbricht: Eine Geschichte über die Millerbewegung und die große Enttäuschung, Wien: Top Life Wegweiser-Verlag, 2017
  • Joshua V. Himes, A brief History of William Miller, Boston 1853
  • George R. Knight, Millennial Fever and the End of the World: A study of Millerite Adventism, Boise (Idaho): Pacific Press Piblishing Association, 1993
  • George R. Knight, William Miller: And the Rise of Adventism, Boise (Idaho): Pacific Press, 2010
  • Theodore Lucas, Pioneer Stories Retold: A Compilation of Early Experiences in the Advent Movement, Washington DC: Review and Herald, 1956
  • J. N. Loughborough, Entstehung und Fortschritt der Siebenten-Tags-Adventisten, Hamburg: Internationale Traktat-Gesellschaft, 1897
  • Mervyn C. Maxwell, Tell It To The World, Nampa, Idaho: Pacific Press, 1976 (Sagt es der ganzen Welt, Seminar Schloss Bogenhofen, 2010)
  • William Miller, Wm. Miller’s Apology and Defence, Boston, MT: Joshua V. Himes, 1845
  • Konrad F. Mueller: Die Frühgeschichte der Siebenten-Tags-Adventisten, Marburg: N. G. Elwert Verlag, 1969
  • Francis D. Nichol, The Midnight Cry, Review and Herald, 1944
  • James R. Nix, The Spirit of Sacrifice & Commitment: Experiences of Seventh-day Adventist Pioneers, Nampa (Idaho): Pacific Press, 2000
  • David L. Rowe, God’s Strange Work: William Miller and the End of the World, Eerdmans, 2008
  • Richard W. Schwarz & Floyd Greenleaf, Light Bearers: A History of the Seventh-day Adventist Church, Nampa, Idaho: Pacific Press, 2000
  • Arthur Whitefield Spalding, Footprints of the Pioneers, Washington DC: Review and Herald, 1947
  • Ellen G. White, Vom Schatten zum Licht, Kapitel 18: „William Miller und das Buch Daniel“, S.290ff
  • Suche in der Encyclopedia of Seventh-day Adventists (ESDA): William Miller
  • Material beim White Estate: Suche nach William Miller
  • Material bei EllenWhite.org: Suche nach William Miller
  • Artikel bei Wikipedia (englisch): William Miller (preacher)